Im Wintersemester 2020/2021 hielt Prof. Roberta Maierhofer gemeinsam mit Mag. Nicole Haring und Mag. Dagmar Wallenstorfer der Narrative Didactics Forschungsgruppe Lehrveranstaltungen mit Digital Storytelling Komponenten ab. Die Seminare unter den Titeln „Specialized Topics in Anglophone Literary Studies (Media and Messages: Digital and Other Storytelling” und „Topics in American Cultural Studies (Art and Artificiality: Mediated Realities)” beschäftigten sich mit den theoretischen Zugängen zu Intersektionalität und Identität. Die Studierenden beschäftigten sich mit einer Auswahl an theoretischen, sowie literarischen Texten von Autorinnen wie Maya Angelou, Angela Davis, sowie mit der Filmemacherin Angés Varda. Die Seminare hatten zum Ziel sich kritisch mit der Identitätsfrage und das Narratives auseinander zu setzen und anhand dieser die Verbindung zwischen Theorie und Praxis hervorzuheben. Dafür wurden schlussendlich Digital Stories von den Studierenden erstellt und in einer online Watch-Party im Seminar gezeigt. Basierend auf diesen digitalen Narrativen verfassten die Studierenden schlussendlich auch ihre Seminararbeiten und kamen somit nicht nur in den Genuss des Erstellens und Anschauens, sondern auch des Interpretierens.

Weitere digitale Storys finden Sie im offiziellen Narrative Didactics YouTube-Kanal:

Narrative Didactics YouTube-Kanal